video

Aftermath

Animated by Lucas Dietrich
www.lucasdietrich.com

video

Portrait of a Concert

We proudly present:
“The More the Merrier - Portrait of a Concert”
Wenn monatelange Vorbereitungen, alle Ups&Downs einer Crowdfunding Kampagne, das Vertrauen der Fans, sauviel Herzblut, sämtlicher Größenwahn getragen von der bestesten Agentur, all die Community-Liebe und die Kreativität von Berlins buntesten Künstler*innen in einer Grand Show kulminieren, weiß man, dass man diesen Abend nie vergessen wird. Der 4.4. im Lido war unglaublich. Ein Meilenstein unserer Bandgeschichte, wir waren überglücklich.

Niemand könnte diesen Spirit besser in einem Kurzfilm festhalten, als the one and only Jim Kroft! Thank you so much!

Und nun möchten wir euch zu einem cineastischen Vergnügen einladen: nehmt euch ein wenig Zeit und lehnt euch zurück in den Kinosessel 🍿❤

lyrics

Reflection on performing

Ich habe eine große Leidenschaft für Musik als Gesamterlebnis, wenn Performance durch Licht, Bühnenbild und Bewegung über ein normales Konzert hinausgeht. Wie es etwa die Talking Heads, Sufjan Stevens, Meredith Monk oder Anohni meisterhaft machen, das hat etwas Mystisches.

Als ich 16 war, hab ich zum ersten Mal einen Theaterkurs an der Sommerakademie Graz gemacht. Ich war damals eine schüchterne Musikschülerin, beflissen und gleichzeitig faul. Tonleitern waren nicht so die Erfüllung. Umso nervöser war ich vor Kursbeginn, ich sperrte mich im Klo ein, um bloß nicht mit den coolen Theatermenschen reden zu müssen.
Die folgenden 3 Wochen waren dann aber wirklich augenöffnend, zum ersten Mal hab ich gemerkt, wie Musik und Performance ineinander greifen.

Speziell eine Übung hat es mir angetan, Coach Michi O. Michaela Obertscheider nannte es die Geometrische. Dabei ging die Gruppe auf imaginären geometrischen Linien im Raum, blieb zwischendurch stehen, führte minimale Bewegungen und Interaktionen aus, alles zu einer treibenden Musik. Daraus ergaben sich interessante Konstellationen und Geschichten.

Die Musik hat dies vergrößert, und ich hab plötzlich begonnen, Musik anders wahrzunehmen. Ich begann mich für Dramaturgie zu interessieren, für Übergänge, Tempo, Tonarten, hab Mixtapes erstellt mit der optimalen Playlist für diese Übung.
Was mich besonders fasziniert hat war, dass es darum ging sich auf der Bühne zu spüren ohne hinzugucken. Das Resultat geht über das Gewöhnliche hinaus und hat etwas Erhebendes.

In diesem Sommer hab ich überhaupt begonnen, mich als Künstlerin zu begreifen, irgendwie ging’s los: ich hab die ersten „richtigen“ MusikerInnen getroffen, bei Jamsessions und Auftritten abseits der Musikschule mitgemacht.
Später, als ich dann an der Hochschule Gesang studierte, hat das Technische leider wieder Überhand genommen. Erst als ich mich von den Fesseln der Akademie befreit hab, konnte ich wieder das machen, was ich am liebsten mache. Ich kehrte wieder zurück zum Performativen, zum Austausch mit KünstlerInnen aus verschiedenen Disziplinen, zur Suche nach dieser Magie ohne Tricks, Poesie ohne Worte.

Und weiter: www.startnext.com/hollermydear

lyrics

Forward Lyrics

I am puzzled / I am baffled / how it happened in the blink of an eye / the discussion turned rough and / now it almost feels like a fight / what’s so wrong with integration? /
if we choose to be human and kind / we can train our social muscle / and practise living with an open mind // They say I’m looking at the world through rose-colored glasses / hooked on the hashtags never by the masses / but I listened carefully in history classes / They say ethical living could be the latest fashion / righteous acting up for attention / how outrageous / who’s courageous? // No, no, no, it ain’t a phase / your hate speech won’t make me straight / or push us back into a place / where we finally misbehave // Hey, hey / don’t get me started / hey, hey / it’s way too important / heya / heya / heya / hear me now // I won’t stop stepping forward and / I won’t stop thinking forward and / I won’t stop looking forward to this // They say I’m looking at the world through rose-colored glasses / led by the hashtags / blind to the masses / and my protest will be blasted / cause goody-two-shoes is written across my forehead / oh I’m so naive / being friends with refuggees / in humanity I do believe //

[...Ready as I’ll ever be]
They’re trying to rewrite history,
no mystery how they’re doin’ this business.
Some reckon that blissful ignorance
Is preferable to
“Getting all deep on it.”

But We wanna see tolerance
Overcome the odds against:
NO ONE WANNA HAVE LESS...
still We might have to sacrifice
some of the nicer things in life
If equality can ever be a possibility.

Check the soliloquy
That I’m rocking onna public property– properly.
Make ‘em wanna get up on the downstroke,
Townsfolk! Crowd around the sound and soak it up.

It’s like Laura said, We’ve got to look FORWARD.
If it’s naïve to dream of a World without War in it,
go ahead and pour scorn on a Gutmensch
going too far with it.

No, no, no it ain’t a phase / your hate speech won’t make me straight / and show me how to misbehave // I won’t stop stepping forward and / I won’t stop thinking forward and / I won’t stop looking forward to this / and on top of it I am still looking forward

video

Forward Remix

Remix by Monojo
Find us on Spotify
Video by Kai Eiermann & Christoph Rohrscheidt feat. Jessie Rose on Hula Hoops

video

Seeds of Concord LIVE VIDEO

video

Portrait: Holler my Dear

Zum Release des 3. Holler my Dear Albums "Steady as She Goes" (VÖ 02/02/2018 Traumton Records) erzählen Bandmitglieder Laura Winkler, Lucas Dietrich und Stephen Molchanski, sowie der Produzent des Albums, Ben Barritt, von der Entstehungsgeschichte des Albums, wie Reisen das Songwriting inspiriert haben und warum es Holler my Dear so wichtig war, politische Songs zu schreiben.
Video by: Rawcreation www.rawcreation.org

video

Steady as She Goes

video

The More the Merrier

video

Forward Balcony TV

video

Afterword – Meninas de Berlin

video

Eat, drink and be merry - Live Video

video

Be with you - Live Video

video

Have you seen the troll? Live Video