MICA 10/2013

»Vielmehr als sich den bereits tausendfach praktizierten und gehörten Entwürfen zwischen Jazz und Pop zu orientieren, versucht sie gemeinsam mit ihrer fünfköpfigen Band einen möglichst eigenständigen Weg zu beschreiten, einen, der im Ergebnis vor allem in einer bezaubernd charmanten und ungezwungenen Art ihren Ausdruck findet.«

› Den ganzen Artikel auf musicaustria.at lesen

← ältere Einträge Archiv